+49 (0) 69 1500-1880 | Rufzeiten Mo. - Fr. 9.00 - 13.00 Uhr info@dzta.de

Lipome

Prof. Dr. Dr. Korkusuz hat die weltweit erste Mikrowellenablation eines Lipoms durchgeführt. Lipome können ab sofort im Deutschen Zentrum für Thermoablation ambulant behandelt werden.

Lipome

Die Thermoablation von Lipomen wird im Ausland mit Laser durgeführt. Hierbei entstehen sehr hohe Temperaturen und es kommt zur Karbonisierung des Gewebes. Dies ist eher ein Nachteil, weil durch die Karbonisierung (Verkohlung) die Volumenreduktion geringer ist. Prof. Dr. Dr. Hüdayi Korkusuz hat weltweit die erste Mikrowellenablation eines Lipoms durchgeführt. Der Vorteil, es entstehen nur Temperaturen von ca. 90 Grad, dementsprechend kommt es nur zur Koagulation und nicht zur Karbonisierung des Lipoms. Die Koagulation führt viel stärker zur Volumenminderung als die Karbonisieurng. Auch ist das Risiko von Komplikationen deutlich geringer.

Was sind Lipome?

Lipome sind gutartige Fettgeschwulste unter der Haut. Es wird geschätzt, dass ca. 2 von 100 Menschen Lipome haben. Das Verhältnis von gutartigen Lipomen zu bösartigen Liposarkomen liegt bei etwa 1:100. Sehr häufig sind Schulter und Rücken betroffen.

Wann sollten Lipome therapiert werden?

Solange Lipome keine Beschwerden verursachen ist eine Therapie nicht notwendig. Eine Behandlung aus kosmetischen Gründen ist möglich.

Wann ist eine Thermoablation eines Lipoms möglich?

Für eine Thermoablation eines Lipoms muss das Lipom mit dem Ultraschall gut abgrenzbar sein.

Wie wird die Thermoablation eines Lipoms durchgeführt?

Die Therapie erfolgt nur mit örtlicher Betäubung, eine Narkose ist nicht notwendig. Nach Desinfektion und örtlicher Betäubung wird eine spezielle Thermoablationssonde, meist Mikrowellensonde oder Lasersonde in das Lipom mit Hilfe von Ultraschall eingeführt. Dann erfolgt die Energieabgabe in das Lipomgewebe. Durch die Wärme werden die Lipomzellen zerstört. Der Körper baut das Gewebe mit der Zeit ab und das Volumen reduziert sich.

Was sind die Risiken einer Thermoablation eines Lipoms?

Es ist das Infektionsrisiko zu nennen, allerdings sind in den aktuellen Studien keine Infektionen beschrieben. Zusätzlich können aufgrund der Lage des Lipoms weitere Risiken entstehen. Die Behandlung eines Lipoms auf dem Rücken birgt weniger Risiken als eine Behandlung eines Lipoms auf dem Bauch.

Gibt es Alternativen zur Thermoablation eines Lipoms?

Eine Behandlung ist operativ möglich, ansonsten gibt es nach heutigem Wissensstand gibt es weder Möglichkeiten, Lipome zum Beispiel durch Ernährungsumstellung, Abnehmen oder Massage zu verhindern noch auf deren Wachstum durch Salben oder Medikamente Einfluss zu nehmen. Eine Liposuktion, also ein Absaugen ist auch möglich, allerdings bleiben oft Lipomzellen übrig und aus den zurückgebliebenen Zellen können erneut Lipome entstehen.

DZTA - Deutsches Zentrum für Thermoablation e.V.

German Center of Thermal Ablation

+49 (0) 69 1500-1800

Rufzeiten: 9.00 - 13.00 Uhr

info@dzta.de

Bürgerhospital Frankfurt am Main

Nibelungenallee 37-41 
60318 Frankfurt am Main

DZTA – Deutsches Zentrum für Thermoablation e.V.
Dr. Yücel Korkusuz

Nibelungenallee 37-41
60318 Frankfurt am Main
info@dzta.de

DZTA® 2018 | Das Deutsche Zentrum für Thermoablation

Pin It on Pinterest

Share This