Prof. Dr. Dr. H. Korkusuz für herausragende Leistungen im Gebiet der Schilddrüsentherapie geehrt

29.05.2019

Hessischer Minister für Soziales Steffan Grütner und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldman ehren Prof. Dr. Dr. H. Korkusuz für herausragende Leistungen im Gebiet der Schilddrüsentherapie.

Hessischer Minister für Soziales Steffan Grütner und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldman ehren Prof. Dr. Dr. H. Korkusuz für herausragende Leistungen im Gebiet der Schilddrüsentherapie.

Alternative Behandlung von Schilddrüsenknoten

Zur Behandlung von Schilddrüsenknoten kommt alternativ zur Schilddrüsenoperation vermehrt die Thermoablation von Schilddrüsenknoten zum Einsatz. Diese Therapieform wurde in Deutschland erstmalig durch Prof. Dr. Dr. Korkusuz eingesetzt. Er ist weltweit führender Experte in seinem Bereich und Gründungsmitglied des Deutschen Zentrums für Thermoablation von Schilddrüsenknoten e.V. Seit 2006 ist er in Frankfurt tätig, wo er an der Uniklinik 2013 habilitiert hat. Seit Februar 2017 ist er Professor. Die von ihm entwickelten Therapieformen sind schonend für den Patienten, nebenwirkungsarm und können ohne einen längeren stationären Aufenthalt durchgeführt werden. Im August 2012 wurde durch Prof. Dr. Dr. Korkusuz zum ersten Mal in Europa die Mikrowellenablation durchgeführt. Die weltweit erste bipolare Radiofrequenz-ablation eines Schilddrüsenknotens erfolgte etwa ein Jahr später. 2016 wurde erfolgreich weltweit die erste Lymphknotenmetastase einer Patientin mittels Radiofrequenzablation therapiert. Zusätzlich hat er das Verfahren weiterentwickelt, so dass aktuell auch Patienten mit einem vergrößerten Nebenschilddrüsenadenom mit der Therapieform erfolgreich behandelt werden können.

Auszeichnungen:
2002 DAAD-Preis der Justus-Liebig-Universität Gießen für hervorragende studentische Leistungen
2017 Die Techniker Krankenkasse: Spitzenmedizin in Hessen in ganz Deutschland durch Prof. Dr. Dr. Hüdayi Korkusuz

Pin It on Pinterest

Share This
Datenschutz
Wir, Deutsches Zentrum für Thermoablation e.V (DZTA) (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Deutsches Zentrum für Thermoablation e.V (DZTA) (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: